Neckar mit Streamer

Am Neckar gibt es eine spannende Vielfalt von Raubfischen – und fast alle lassen sich mit kleinen Streamern (oder natürlich auch mit Wobbler) überlisten, das verspricht einen abwechslungsreichen Angeltag. So zogen mein Bruder und ich am Wochenende los – unsere Frauen hatten uns nen halben Tag „Freigang“ gewährt 😉

P1100399Mein eigentliches Ziel war es, einen Rapfen zu fangen. Aber trotz vielversprechender Spots sahen wir zunächst weder Rapfen am Rauben, noch irgendwelche Fische als Nachläufer. Am späten Nachmittag änderte sich das und eine spannende Fischerei begann: Abwechselnd fingen wir Döbel und Barsche, und hatten schöne Nachläufer großer Rapfen (ein Stahlvorfach ist hier nicht nötig, Hechte gibt es praktisch keine). Den Spaß konnte uns auch ein massiver Regenguss nicht verderben, und am frühen Abend kam dann auch der erhoffte „Rupfer“ in der Rute: ein Rapfen hatte sich den Streamer geschnappt. MISSION ERFÜLLT, auch wenn es erstmal noch kein ganz großer war.

P1100433Die Überraschung kam wenige Minuten später: Mein Bruder rief mich, er hatte irgendwas richtig Massives an der Rute. Nach einigen Minuten stellte sich raus, dass er eine heftig große Barbe an der Angel hatte, die sich seinen Wobbler geschnappt hatte: Große Barben leben räuberisch, dass konnte ich selbst schon erleben, als ich an der Donau vor zwei Jahren ebenfalls eine große Barbe auf Gummifisch fing.

Insgesamt ein herrlicher Angeltag, den auch die Tatsache nicht trüben konnte, dass wir zurück am Parkplatz ne Stunde auf den ADAC warten mussten weil das Auto nicht mehr anpringen wollte… das Feierabendbier gabs somit sehr verdient, aber mit Verzögerung.

 

P1100405
Trotz Regen…
P1100403
…bissen die Fische…
P1100445
…und wir wurden mit herrlicher Abendstimmung belohnt.