Endlich wieder Fischen!

Bei den Kindern ging es nur einen Tag, aber mich streckte die Grippe gleich eine ganze Woche nieder! Bei über 40 Grad wurde es dann richtig ungemütlich, noch selten hatte ich SO WENIG Lust zu angeln wie in dieser Woche. Aber alles hat ein Ende, auch das Fieber. Die darauf folgende Woche musste ich auf Dienstreise, und zwar ganz ohne Angel, in die Großstadt.

k1060749ABER HEUTE ging es heim, und schon der Blick aus dem Zugfenster, die Fahrt entlang an Schmeie und Donau, ließ mich wieder in den Zustand der „positiven Angelunruhe“ fallen… Daheim lag die Angel schon bereit, und ich zögerte nicht lange… los gings ans Wasser!

Und auch die Forellen meinten es gut mit mir, es biss wirklich nicht schlecht. Neben einigen kleineren Rotgetupften konnte ich auch eine 47er überlisten, die einen gewaltigen Kampf hinlegte. So macht das Freude! Der Drill an einer Fliegenrute hat schon was für sich, so langsam bin ich süchtig. Das Feeling ist nochmal weitaus direkter und unmittelbarer als an der Spinnrute.