Hecht auf Streamer

Endlich hat es geklappt! Und nicht nur, dass ich nach diversen Sessions endlich entschneidert wurde, nein, ich konnte sogar meinen ERSTEN HECHT MIT FLIEGENRUTE überlisten.
Es war einfach ein grandios schöner und aufregender Moment als ich beim Reinstrippen des Streamer plötzlich nen Ruck spürte und instinktiv anschlug. Der Drill war dann erstaunlich entspannt – die Fliegenrute fängt die „gefährlichen“ (im Sinne von aushaken) Kopfstöße sehr gut ab, und bei der Tragkraft des Vorfachs hatte ich auch nicht gespart.

Der Erfolgsköder war der gleiche kleine, selbstgebundene Streamer mit dem ich es am Freitag am Wenzelburger See auf Barsch versucht hatte. Er hing perfekt!
Gegen Mittag wurde der Wind dann so stark, dass es einfach nicht mehr möglich war, sauber zu werfen… ziemlich entspannt und sehr glücklich trat ich den Heimweg an.