Endlich Sauwetter – die Hechte beissen!

Am Dienstag hatte ich endlich wieder mal Zeit zum Fischen, und das Wetter machte auch mit. Bedeckter Himmel, leichter Wind, TOP für Hecht. Also ab an die Donau…

Schon einer der ersten Würfe brachte einen Biss. Ich liebe Hechtbisse! Wie eine Explosion im Handgelenk. Man schlägt reflexartig an ohne darüber nachzudenken, und dann beginnt der schöne Drill… Gerne lassen sich Hechte erstmal ein wenig herziehen, und dann geben sie Gas. Der erste Hecht an diesem Tag war zwar „nur“ gute 60cm lang, war aber wunderschön gezeichnet. Es folgten noch viele weitere spannende Momente und schöne Fische, einen 63er für die Küche nahm ich mit.

Eine witzige Episode vom Dienstag war noch, dass ich mit einem meiner Lieblingsköder einen üblen Hänger hatte, und nicht abreissen wollte. Also entkleidete ich mich bis auf die Unterhose, um in die Donau zu steigen. Was ich nicht bedacht hatte: Direkt hinter mir am Ufer war ein belebter Kinderspielplatz, und ich merkte plötzlich, dass die Mamas mich schockiert anschauten: Ein Mann entkleidet sich beim Kinderspielplatz! Super Schlagzeile, dachte ich. Als ich dann aber in die inzwischen doch recht kühle Donau stieg, waren sie offenbar beruhigt und steckten die Handys wieder weg :D.