Vom Forum ans Wasser

Irgendwann meldete ich mich mal beim Forum HAKEN.CH an, und merkte schnell dass ich hier in guter Gesellschaft war. Eine muntere kleine Community, bei der sich viele gute, innovative Raubfischangler in virtueller Runde zusammenfanden. Man tauschte sich aus, lernte sich kennen soweit es die Welt des Internets zulässt….

DSCN1324…und plötzlich stehen dann vier Schweizer vor meiner Tür, die Autos voller Angeln, und alle strahlen mich in freudiger Erwartung an. Wir hatten uns vor gefühlten Ewigkeiten zum Fischen an „meinen“ Gewässern verabredet, und nun war der Tag da. Jon, Martin, Räffu und Ändu in Fleisch und Blut, und die Forumswelt wird real. GENIAL!
Am Samstag gehts an die Donau, das Wetter passt, und mit jedem Kilometer Richtung Wasser steigt das Angelfieber. DSCN1326Schon der erste Blick ins Wasser lässt uns das Blut in den Adern kochen: Eine Regenbogenforelle von geschätzten 65cm zieht ihre Bahnen direkt vor uns! Alle coolness ist dahin, ran ans Wasser! Der erste Nachläufer ist allerdings nicht die schöne Steelhead, sondern ein Hecht von weit über einem Meter! Hastig ziehe ich ihm das 25er Schnürlein vor dem Schnabel weg, und montiere Titan. Aber der Hecht schwebt gemächlich ins Kraut und lässt sich nicht mehr locken.
IMGP0687Den Tag über jagt dann ein Schockmoment den nächsten! Wir sehen wunderschöne Äschen und Bachforellen, mehrere Hechte, kapitale Karpfen und sogar einen STÖR! Aber die Fänge sind eher dürftig: Ein paar kleine Forellen, ein paar Döbel, und immerhin kann Jon sein Fliegenruten-Debut mit einem 40er Hecht krönen, aber wir hatten uns mehr erhofft. Immerhin alle entschneidert…. Ziemlich erschöpft lassen wir uns abends das leckere Bier vom Berner Tramdepot schmecken, das die Jungs ebenfalls mitgebracht haben.

IMGP0709
Am nächsten Tag stößt Matze zu uns dazu. Er nimmt Jon und Ändu mit ans Wasser und wir guiden die Schweizer an einen schönen Forellenbach, wo es GRANDIOS beisst! Sowas erlebt man auch hier nicht alle Tage!!!! Langeweile kommt keine auf, aber der Fresseifer der Kleinen vergrault die Großen ….nur Jon kann wieder sein goldenes (Angel-)Händchen beweisen: selbst er als abgebrühter Raubfisch-Spezi kriegt zittrige Hände und slidet die Böschung hinunter durch die Brennnesseln, als eine 53 Äsche einsteigt!!!! Auch mit den Forellen beweist er sein Können, aber die Äsche bleibt der unangefochtene Höhepunkt des Wochenendes!
Und ich selbst werde zur Zeit irgendwie von Hechten verfolgt: Im Drill mit einer ca. 40er Regenbogen löst sich plötzlich ein großer dunkler Schatten unter dem Busch des Gegenufers, dreht auf die zappelnde Forelle ein, und ich kann den Fisch gerade noch wegdirigieren bevor der Hecht einschlägt! Da sehe ich jahrelang nicht einen einzigen Hecht, und nun drei Kapitale an einem Wochenende…
WAS FÜR EIN GEILES WOCHENENDE! DANKE JUNGS!

DSCN1330DSCN1340IMGP0684

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*