Forellen und eine Äsche auf Gummi

Der Wald kommt schon recht gelblich daher, die ersten Blätter fallen. So langsam rückt das Ende der Forellensaison näher. Mit Christoph und Kai versuche ich noch ein paar rotgetupfte Erinnerungen für den Winter zu fangen.
Ich teste ein paar Gummiköder durch, nach einer Saison mit vielen schönen Forellen habe ich inzwischen die innerliche Ruhe die für so einen Test nötig ist. Manches funktioniert, und manches verschwindet auf nimmerwiedersehn in der Tacklebox. Als kleines Fangwunder entpuppt sich der Molix Virago in 3″. Neben zwei richtig kapitalen Bachforellen und einigen mittelmäßigen, schnappt sich sogar eine schöne Äsche den Gummi und schluckt ihn so rabiat, dass nicht einmal mehr der Bleikopf aus dem Maul herausschaut! Test bestanden!
Das Foto von der Äsche wird nachgereicht… da mein Akku leer war, konnte ich keines mehr selber knipsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*